Was bedeutet eigentlich DEGUM II ?

Wir arbeiten in unserer Praxis gemäß der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin auf DEGUM Stufe II.
Diese weiterführende sonographische Diagnostik dient schwerpunktmäßig der Erkennung fetaler Entwicklungsstörungen und geht über die Betreuung in der Frauenarztpraxis hinaus. 

Die Anforderungen der Stufe II

  1. DEGUM - Mitgliedschaft
  2. Abgeschlossene Facharztausbildung
  3. Mindestens 2 Jahre Stufe I 
  4. Nachweis von mindestens 30 selbst untersuchten Feten mit  dokumentierten Fehlbildungen unterschiedlicher Organsysteme (Kopf, Hals, Thorax, Abdomen, Extremitäten), sowie postnataler Folge-Berichte. Besondere apparative Ausstattung  entsprechend der DEGUM- Geräteliste  bzw. KBV-Richtlinien (Abdominal- und Vaginalsonden; Dopplereinrichtung, möglichst Farbdoppler; dynamische  Dokumentationsmöglichkeit, z.B. Videoclips).
  5. Aktuelle Fortbildungsnachweise (DEGUM-anerkannte Kongresse und Kurse)


Die Anerkennung erfolgt nach einer abschließenden mündlichen und praktischen Prüfung, die von Mitgliedern der Stufe III vorgenommen wird.
Die Anerkennung der DEGUM-Stufe II gilt 6 Jahre.  

nach oben